Pension Hannchen

& Restaurant Cafe Rosè

Unter Dampf

Dampfbahnroute Erzgebirge

Genau hierzu möchten wir Sie, liebe Gäste und liebe Sachsen, einladen. Denn nirgendwo in Deutschland kann man noch heute so vielfältige schmalspurige Dampfeisenbahnen erleben wie in Sachsen. In seiner Glanzeit dampften Sachsens Schmalspur-bahnen auf über 500 Kilometern Gleis. Noch heute laden täglich fünf Schmalspurbahnen im Erzgebirge, im Dresdner Elbland, in der Oberlausitz und im Sächsischen Burgen- und Heideland zur Dampfbahnfahrt ein.

Daneben erwarten Museumsbahnen, historische Bauwerke, Denkmale und Museen von den Anfängen der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen
bis zur Reichsbahnzeit ihre Besucher. Im direkten Bezug bietet unersere Pension einen guten Ausgangspunkt für 2 der zur Dampfbahn-Route Sächsiche Schmalspurbahnen gehörenden Strecken. Der Ausgangs- und Zielbahnhof der Fichtelbergbahn liegt nur 500m von der Pension Hannchen entfernt und auch zur Pressnitztalbahn sind es mit dem Auto nur ein paar Minuten.

Gerne geben wir Ihnen auch Tips, Ratschläge und umfassendes Informationsmaterial für weitere interessante Ausflugsziele wie das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg und vieles mehr.

zur Webseite

Weiterlesen

Fichtelbergbahn

Fichtelbergbahn

die Fichtelbergbahn

Die Fichtelbergbahn eine dampfbetriebene Schmalspurbahn, verkehrt täglich im Erzgebirge zwischen Cranzahl und dem Kurort Oberwiesenthal.
Außerdem überquert die Fichtelbergbahn sechs Brücken; die eindrucksvollste davon ist das Hüttenbachviadukt(23 m hoch, 110 m lang) unmittelbar vor der Einfahrt in den Bahnhof der Stadt Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelberges.

Seit über 100 Jahren dampft die Fichtelbergbahn auf schmalen Gleisen, von Cranzahl in die höchstgelegene Stadt Oberwiesenthal. Dabei bewältigt die Bahn auf 17,4km Strecke einen Höhenunterschied von 238 Metern. Fahrzeiten nach Saison und Fahrplan mehrmals täglich.

zur Webseite

Pressnitztalbahn

Die Pressnitztalbahn im Erzgebirge befördert auf der 8 km langen Strecke zwischen Steinbach und Jöhstadt jährlich mehr als 30.000 Fahrgäste durch die schöne Erzgebirgslandschaft.

1892 wurde die Schmalspurbahn von Wolkenstein nach Jöhstadt mit einer Länge von 23 km eröffnet. Zuverlässig verrichtete sie über viele Jahre ihren Dienst und brachte der Region im Pressnitztal den Anschluss an die “Grosse weite Welt”. Doch 1964 kam das “AUS”, die Strecke wurde still-gelegt und bis Ende der 80er Jahre komplett zurück-gebaut. Abgebaut und vergessen… doch es kam anders. Mit den politischen Veränderungen 1989 gründeten Eisenbahnfreunde aus ganz Deutschland die IG Pressnitztalbahn e.V. mit dem Ziel, wenigstens ein Teilstück dieser wohl landschaftlich schönsten sächsischen Schmalspurbahn als Museumsbahn in ehrenamtlicher Tätigkeit neu zu errichten. Die Gesamtlänge der wieder aufgebauten Strecke beträgt 8 km und überwindet bis Jöhstadt 141 Höhenmeter. Der ganze Stolz des Vereines, der mittlerweile über 400 Mitglieder zählt, sind die betriebsfähigen Dampfloks und die zahlreichen detailgetreu restaurierten Wagen.

zur Webseite

Modellbahnland Erzgebirge

Auf einer Fläche von 750 m² haben wir den historischen Landkreis Annaberg-Buchholz im Maßstab 1:32 dargestellt. Auf der 3-dimensionalen Landkarte fahren mittels digitaler bzw. Computersteuerung 25 Züge und Rangiereinheiten auf ca. 660 Metern Gleisen. Die Anlage spiegelt die Zeit um 1980 wieder, was unter anderem in der Gestaltung der Landschaft, der Lokomotiven und Wagen, der Gebäude, Brücken Straßen und Menschen sichtbar wird. Die landschaftliche Gestaltung wird von der Einzigartigkeit des oberen Erzgebirges geprägt. Die Berge Pöhlberg, Bärenstein und Fichtelberg geben der Landschaft ebenso wie die Flusstäler von Sehma, Zschopau, Schwarzwasser und Preßnitz ihre charakteristische Prägung.

zur Webseite

Cranzahl
23. Oktober 2018, 15:13
 

Regenschauer
6°C
Mehr...
 

Pension Hannchen
Karlsbader Str. 20
09465 Sehmatal
OT Cranzahl

Tel:037342-148691
Fax:037342-140425
E-mail

Wir sind offizieller Partner der Dampfbahnroute Erzgebirge und liegen unweit des Startbahnhof der Fichtelbergbahn